9 überraschende Möglichkeiten, um Ihr Bügeleisen zu reinigen

Wenn Sie genau hinsehen, werden Sie feststellen, dass sich allmählich eine dunkle Schicht auf der Oberfläche der Sohle Ihres Bügeleisens bildet. Dies wird normalerweise durch das Bügeln von synthetischen Stoffen verursacht. Wenn Sie bemerken, dass sich die Unterseite Ihres Bügeleisens immer mehr verfärbt, braune Flecken bekommt oder am Stoff klebt, ist es Zeit, Ihr Bügeleisen zu reinigen, da sonst Ihre Kleidung hinüber ist. Und das ist natürlich schade. Sie können Ihr Bügeleisen auf verschiedene Arten reinigen: mit Salz, Aluminiumfolie, Essig, Zahnpasta oder mit einer Kerze. Diese praktischen Tricks in diesem Artikel sorgen dafür, dass Ihr Bügeleisen weiterhin wie neu aussieht.

1. Grobes Salz

Salz ist eines der Produkte, die fast jeder im Haus hat und das sich hervorragend zum Entfernen von Schmutz- und Staubresten eignet, die an Ihrem Bügeleisen haften.

Wie benutzt man grobes Salz?

  • Streuen Sie eine großzügige Menge Salz über ein Stück Zeitungspapier.
  • Erhitzen Sie Ihr Bügeleisen und fahren Sie es von vorne nach hinten über das Zeitungspapier, bis die Flecken verschwunden sind.
  • Die Flecken werden vom Zeitungspapier angezogen. Danach müssen Sie Ihr Bügeleisen nur noch mit einem Baumwolltuch abwischen.

Weil dies so häufig vorkommt, haben wir auf den folgenden Seiten noch mehr praktische Tricks, um sicherzustellen, dass Ihr Bügeleisen immer wie neu aussieht. Probieren Sie sie selbst aus.